Aktuelle Berichte
Mitteilungen & Ankündigungen

Schüler versuchen sich in der brasilianischen Kultsportart

Am Montag, den 27.10.2008, waren im Sportunterricht der Jgst. 11 und der Klasse 6f von Frau Link die Trainer des Capoeira-Sportvereins "Capoeira-Rhein-Sieg" zu Gast.

Die Schülerinnen und Schüler erlebten eine Art Einführungsstunde in die brasilianische Kult-Sportart Capoeira. Mit brasilianischem Witz und Lebensfreude unterrichteten Diego Machemer und seine beiden Kollegen ihre Sportart mit viel Musik, Rhythmus und Akrobatik.

Nachdem die Lerngruppe "die Ginga" im Musikrhythmus als Grundschritt gelernt hatte, kamen die ersten Angriffs- und Verteidigungstechniken hinzu. Das Besondere an Capoeira: Die "Spieler" berühren sich nicht. Zum Abschluß wurde eine "Roda" (ein Kreis) gebildet, in dem die Außenstehenden singen und im Rhythmus klatschen, während in der Mitte zwei Spieler "kämpfen". In der "Roda" wird das im Capoeiraspiel angewendet, was man an diesem Tag neu dazugelernt hat. Hier zeigten die Trainer ihr akrobatisches Können in einer Geschwindigkeit, dass so manchem der Mund offen stehen blieb. 

CAPOEIRA... die außergewöhnliche Kampfkunst aus Brasilien, ist zugleich Selbstverteidigung, Tanz und Folklore. Capoeira fasziniert durch artistische Bewegung zu rhythmischer Musik. Begonnen hat alles vor drei Jahrhunderten, als afrikanische Sklaven nach Brasilien gebracht wurden. Den Sklaven war es verboten zu kämpfen, da sie sich im Kampf verletzen konnten. So entstand ein Tanz-Kampf-Sport ohne Körperkontakt und entwickelte sich zu einem symbolträchtigen Bestandteil der brasilianischen Kultur.

 Mehr dazu unter: www.capo-rhein-sieg.de

 (Der Text wurde verfasst von Frau Claudia Link)