Aktuelle Berichte
Mitteilungen & Ankündigungen

Ausgestaltung der Erprobungsstufe - Die ersten Schritte am SGH

Im Wissen um die vielen oben beschriebenen Neuerungen, die der Wechsel an die weiterführende Schule mit sich bringt, entschärfen wir schon im Vorfeld mögliche Anfangsschwierigkeiten. So gilt schon der Klassenbildung große Aufmerksamkeit. Dabei sollen nach Möglichkeit – die verschiedenen Eingangsprofile (s.u.) setzen diesem Ziel gewisse Grenzen – Schülerinnen und Schüler aus einer Grundschulklasse (z.B. 4b) auch bei uns in einer Klasse bleiben. Alte Freundschaften sollen so die Grundlagen der neuen Klassengemeinschaft bilden. Weitere Kriterien der Klassenbildung sind eine vertretbare Klassenstärke und ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis. Individuelle Wünsche versuchen wir zu berücksichtigen, sie sind jedoch den oben genannten Kriterien aus pädagogischen und organisatorischen Gründen nachgeordnet. 

Danach kommt dem Kennenlernfest, das meist am letzten Samstag vor den Sommerferien stattfindet, in unserer pädagogischen Konzeption eine hohe Bedeutung zu. In jedem Jahr werden diejenigen Schülerinnen und Schüler der 4. Grundschulklassen, die im neuen Schuljahr das SGH als weiterführende Schule besuchen werden, zusammen mit ihren Eltern zu uns eingeladen. So können die neuen Fünftklässler ihre neuen Klassenlehrerinnen oder Klassenlehrer und auch ihre neue Klassengemeinschaft schon vor den Ferien ein erstes Mal kennen lernen. Die Erfahrung zeigt, dass in der entspannten Atmosphäre mögliche Berührungsängste schon frühzeitig abgebaut werden können und der Schulstart nach den Sommerferien erheblich leichter fällt. Auch den Eltern bietet sich die Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen erste Kontakte zu knüpfen und miteinander ins Gespräch zu kommen. 

Dann bildet nach einem ökumenischen Gottesdienst die Aufnahmefeier im PZ den festlichen Auftakt zu Beginn des neuen Schuljahres. Schüler und Eltern werden in der Schulgemeinschaft herzlich willkommen geheißen. Hier lernen die neuen Fünftklässler auch zum ersten Mal ihre Paten kennen. Die Paten sind Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 9, die sich zu kleinen Gruppen zusammengefunden haben und den ‚Neuen’ in ihren neuen Klassengemeinschaften den Einstieg am SGH erleichtern wollen. Sie begleiten ihre Schützlinge über die Dauer der Erprobungsstufe und sind Ansprechpartner in Pausen, veranstalten Spiele-Nachmittage und können auch bei Hausaufgaben oder Förderbedarf eine wichtige Hilfe sein.