Aktuelle Berichte
Mitteilungen & Ankündigungen

Schüleraustausche am SGH

Schon sehr bald nach Gründung des Gymnasiums 1970 entstand aus dem Fachbereich Fremdsprachen heraus ein reges Interesse an internationalem Schüleraustausch, das sich innerhalb weniger Jahre immer weiter konkretisierte und schließlich zu einem festen Bestandteil des Schulprofils wurde.

Im Einzelnen existieren heute am SGH folgende Austauschprojekte und internationale Schulpartnerschaften:

Frankreichaustausch

Der Austausch nach Toulouse und Le Pecq wird klassenübergreifend in den Klassen 8 durchgeführt. Interessierte Schüler haben die Möglichkeit, sich im Rahmen der Projektkurswahl am Ende der 7. Klasse für die Teilnahme an den Austauschprogrammen zu bewerben. In der 8. Klasse wird ein Projektkurs zur Vor- und Nachbereitung des Austausches angeboten.

Weitere Informationen zum Fach Französisch am SGH finden sie hier.

Collège les Chalets in Toulouse

Das im Süden Frankreichs, etwa 200km von der Mittelmeerküste entfernt in der Nähe der Pyrenäen gelegene Toulouse, zählt mit ca. 400.000 Einwohnern zu den Großstädten Frankreichs und ist Hauptstadt der Region Midi – Pyrénées. Im Rahmen der Begabtenförderung wird der Austausch nach Toulouse durchgeführt, der sich über einen Zeitraum von zwei Wochen erstreckt.

Der Austausch entstand 1981. Verantwortlich für diesen Austausch ist Frau Weisshaupt. (weisshaupt@gymnasium-hennef.de

Collège Pierre et Marie Curie in Le Pecq sur Seine

Der Austausch mit Hennefs Partnerstadt Le Pecq sur Seine (in der Nähe von Paris) existiert seit 1997. Das Austauschprogramm mit Le Pecq wird auch zur Förderung schwächerer Schüler im Fach Französisch angeboten, da dieser Austausch auf 8-10 Tage begrenzt ist und die Schüler somit weniger Unterrichtsstoff versäumen.

Verantwortlich für diesen Austausch ist Herr Fuß. (fuss@gymnasium-hennef.de)

Polenaustausch

IV LO Jana Pawła II in Tarnów

Tarnow liegt 80 km entfernt von Krakau im Südosten Polens und zählt etwa 130.000 Einwohner. Die Stadt hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, besitzt beinahe 350 denkmalgeschützte Gebäude und eine sehr schöne Altstadt mit Patrizierhäusern und einer großen Kathedrale aus dem 15.Jahrhundert.

Dieser Austausch besteht seit 1993, Teilnehmer sind ca. 15 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen aus den Jahrgängen 9 und EF und er dauert ca. 10 Tage. Das Austauschprogramm wird mit Mitteln des Deutsch-Polnischen Jugendwerks unterstützt.

Verantwortlich für diesen Austausch ist Frau Hausmann, unterstützt von Herrn Kaiser.

Partnerschaft mit der Lucy Memorial School in Amairi bei Umuahia/ Nigeria

Die Lucy Memorial School ist eine private Ordensschule, die ihre Schülerinnen und Schüler zur Hochschulreife führt. Der Kontakt ergab sich über den leitenden Father James, der im Hennefer Stadtteil Bröl als Pater tätig war und die Hennefer Bürgerin Lucy Raderschadt, die den Aufbau der Schule finanziell unterstützt hat. Da die nigerianische Regierung keine Kosten übernimmt, ist die Schule auf Spenden angewiesen. Lehrer und Eltern des SGH haben hier engagiert eine Unterstützerfunktion übernommen und überweisen seit 2001 immer wieder erhebliche Beträge, die aus Schulveranstaltungen stammen, an die Lucy Memorial School und ihren derzeitigen Rektor Father Christian Okwuru. Ansprechpartner sind Frau Janz von Elternseite und Herr Pesch als Lehrer.

Akademisches Gymnasium in Prag

Die tschechische Hauptstadt ist mit ihren 1,2 Mio. Einwohnern nicht nur die größte Stadt der Tschechischen Republik , sondern auch eine der ältesten und kulturell bedeutendsten Städte Europas.

Der Austausch besteht seit 1990 und wird übergreifend von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 9 – 11 wahrgenommen. Die Dauer beträgt ebenfalls ca. 10 Tage. Verantwortlich für diesen Austausch ist Frau Nonnemann.